bike-ol

Was ist Bike-OL?

Mountainbike Orienteering oder kurz Bike-OL ist eine spannende Verbindung aus Orientierungslaufen und Mountainbiken: Mit einer Karte ist eine Anzahl Posten in der vorgegebenen Reihenfolge möglichst schnell anzufahren.

Die Posten sind einfach zu finden, stehen sie doch immer an einem Pfad oder Weg. Die Faszination beim Bike-OL liegt darin, die schnellste Route zwischen den einzelnen Posten zu wählen und dann den geplanten Weg möglichst schnell und ohne Fehler abzufahren. Da die Anforderungen stark vom gewählten Tempo abhängig sind, findet jeder Teilnehmer eine seinem Können angepasste Anforderung.

Die Wege und Pfade dürfen dabei nicht verlassen werden. Am Posten quittiert man mit einem elektronischen Chip.

Welche Ausrüstung ist nötig?

Ein Mountainbike ist für Bike-OL am besten geeignet. Eine Federgabel ist empfehlenswert.

Ein spezieller Kartenhalter ermöglicht es, während des Fahrens Karte zu lesen. Er wird am Lenker befestigt und ist drehbar, damit die Karte in Fahrtrichtung ausgerichtet werden kann. Kartenhalter können an den Bike-OL Wettkämpfen gemietet werden.

Obligatorisch ist ein Velohelm.

Wettkämpfe

Die Schweizer Wettkämpfe sind im Bike-OL Swiss Cup zusammengefasst. Jährlich werden Schweizer Meisterschaften ausgetragen. Neben den Elite-Kategorien werden immer auch Breitensport-Kategorien angeboten. Von der 12-jährigen Schülerin bis zum 70-jährigen Senior sind an Schweizer Wettkämpfen zwischen 100 und 200 Sportler am Start anzutreffen.


RSS Feed